Cambrai-Fritsch, Darmstadt

Wir hatten folgendes bereits am Dienstag auf Facebook gepostet und holen das jetzt auf unserer Webseite nach.

Sicherlich nicht vergleichbar mit unseren „Neuen Mitte“ und die Meldung im ECHO ist auch schon fast einen Monat alt, dennoch ein paar interessante Aussagen und Ansätze des Architektenbüros Albert Speer und Partner zu deren Siegerentwurf für das Projekt Cambrai-Fritsch in Darmstadt.

….Die Planer mischen Ein- und Mehrfamilienhäuser und achten auf Flexibilität für die künftige Entwicklung. „Wir wissen nicht, wie viele Autos wir in Zukunft brauchen w…erden“, nennt Häpp ein Beispiel. „Also war es eine bewusste Entscheidung, keine Tiefgarage zu bauen. Stattdessen gibt es Quartiersgaragen, die man gegebenenfalls irgendwann auch wieder zurückbauen kann.“…

Für den Bereich des Quartierplatzes wurde angemerkt:

….Ansonsten gibt es viel Grün, Bodenfläche wird entsiegelt, vorhandene Bäume bleiben stehen….

Unser Planungskonzept greift diese Ideen auf. Die Gemeinde setzt derzeit noch auf das genaue Gegenteil: Vollversiegelt. Doppelstöckige Tiefgarage. Blockbebauung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s