Landbach ist nicht für Entwässerung der Neuen Mitte geeignet

Am 21. Mai gegen 6:15 Uhr am Morgen ist der Landbach in der Bachgasse übergelaufen. Warum ist das hier relevant?

  • Das komplette 6.000m² große Areal der Neuen Mitte soll zukünftig in den Landbach entwässert werden
  • Die Einleitung soll über eine Druckleitung direkt angrenzend an der Furt erfolgen (vor der ersten Brücke). Planungsstand im B-Plan war eine Einleitung von 36m³/h
  • Seitens des jetzigen Bürgermeisters wurde seinerzeit erklärt, dass es keine Unterstützung für das Projekt ohne gesichertes Entwässerungskonzept geben wird

Die Entwässerung eines hochverdichteten und versiegelten Areals in den Landbach ist aus unserer Sicht kein Konzept sondern eine Krücke, die man in Betracht zieht, nachdem sich die Versprechungen des Investors und der Planer „man könne alles auf dem Areal versickern“ in Wohlgefallen aufgelöst hatten.

Anstatt da anzusetzen und die Beplanung des Areals zu überdenken, verlagert die Gemeinde das Problem woanders hin, zu Lasten Bickenbachs.

Es sei angemerkt, dass die Gemeinde dem „millionenschweren“ (Zitat Günther Martini) Investor die Rechte zur Verlegung der Rohrleitung auf Gemeindegrundstücken kostenlos zur Verfügung stellt.

DSCF3073DSCF3069

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s