Die Kritik an der geplanten Ortsmitte ist groß!

  • Offenlage des Bebauungsplans zur Ortsmitte beendet!
  • Neue Höchstzahl an Einwendungen

Mindestens 220 Bürgerinnen und Bürger haben gegen den erneut offen gelegten Bebauungsplan zur Ortsmitte Einwendungen vorgebracht. Wir machen uns schon gar nicht mehr die Mühe zu zählen, wie viel Mal der Bebauungsplan offen gelegt wurde. Seit 2016 versucht die Gemeinde mit völlig untauglichen Mitteln und Methoden die Planung eines Projektentwicklers durchzusetzen. Anfänglich hieß das Projekt noch „Schlossallee“. Nachdem erkannt wurde, dass sich im Ort niemand von solch schönen Worten täuschen lässt, wird der Name nicht mehr verwendet. Doch wir vergessen nicht, mit welchen Tricks gearbeitet wird und welch eine schöne Welt vorgegaukelt wurde. Viele haben sich nicht täuschen lassen und Einwendungen zu dem nun wieder geänderten Bebauungsplan vorgebracht. Der Plan wurde aber nur geändert, da der Investor seine Planung geändert hat, nicht aber, da Belange, die uns als Bürgerinnen und Bürger wichtig waren, übernommen wurden.

Die Zahl der Personen, die Einwendungen vorgenommen haben, wird noch erheblich höher sein, da sie zu zweit oder mit noch mehr Personen ihre Einwendung abgegeben haben.

Die Vielzahl der Einwendungen gab es, obwohl durch die Gemeinde die im März erfolgte Offenlage -geradezu heimlich- aufgehoben wurde und der Bebauungsplan erneut im April offen gelegt wurde. Außer der öffentlichen Bekanntmachung erfolgte keine Information der Bickenbacher Bevölkerung. Es gab keinen Bericht in der Presse, nichts in den Schaukästen der Gemeinde. Sonst wird von dem Bürgermeister in seiner Rundpost oder in der Presse selbst über Kleinigkeiten berichtet. Nichts aber zu dem vielleicht bedeutendsten Zukunftsprojekt der Entwicklung unserer Ortsmitte. Es passt gut in das Bild, wie der Bürgermeister das Thema Ortsmitte versucht aus der Öffentlichkeit zu halten, um das Projekt eines rein auf Profit ausgerichteten Investors durchzusetzen.

Umso beeindruckender ist daher die Anzahl von 220 Einwendungen, die beschreiben, welche Belange, die uns als Gemeinde interessieren, nicht berücksichtigt wurden. Es ist die bisher höchste Zahl von Einwendungen. Es zeigt, dass den Bickenbacherinnen und Bickenbacher die Bebauung ihrer Ortsmitte nicht egal ist und am Herzen liegt. Wir als Bürgerinitiative Ortsmitte Bickenbach sind dankbar für das große Interesse und das Engagement vieler Bürgerinnen und Bürgern. Das Ergebnis ist umso höher einzuschätzen, da sonst bei Bebauungsplänen es durchschnittlich zwischen keiner und max. 5 Einwendungen in Bickenbach kommt. 220 Einwendungen und eine sicher um einiges höhere Anzahl von Einwendern sind nur die Spitze des Eisbergs. Es hat sich etwas geändert! Bürgerinnen und Bürger werden aktiv! Sie wollen ein Mitspracherecht bei der baulichen Entwicklung ihres Ortes und fordern die Wahrnehmung ihrer Interessen durch die Politik!

Die Mehrheit der Bickenbacherinnen und Bickenbacher ist gegen die aktuell geplante Ortsmitte!

Vielen Dank an alle, die sich mit der Sache auseinandersetzen und vor allem an alle, die sich die Mühe gemacht haben, Einwendungen abzugeben. Das ist nicht selbstverständlich!

Ein Gedanke zu „Die Kritik an der geplanten Ortsmitte ist groß!

  1. Auf meinen folgenden Kommentar vom Januar habe ich bis heute keine Antwort erhalten. Aber baut ruhig weiter an euren Luftschlössern:

    Hans Martin zu 20. Januar 2021 um 14:46

    „Der vom Bürgermeister eingeschlagene Weg zur Entwicklung des Ortszentrums ist falsch. So kann das Problem der verwaisten Fläche in der Ortsmitte nicht zukunftsfähig gelöst werden.“

    Wie ihr selbst mehrfach betont sehen das in Bickenbach alles außer euch anders.

    Wenn Mehrheiten zustimmen haben Minderheiten dies in einer Demokratie anzuerkennen.

    Woher kommt überhaupt diese Weltanschauung, dass ein Bürgermeister oder ein Gremium euch, der BI, irgendetwas erklären oder für irgendetwas Rechtschaffenheit ablegen müsse?

    Wenn eure Meinung tatsächlich im Sinne der Bürger wäre, würden nicht andere Parteien und Menschen regieren.

    Ihr habt, wie bereits mehrfach erwähnt und auch von euch bewiesen, ausschließlich Eigeninteresse und akzeptiert mehrheitliche Beschlüsse nicht. Wie ein quängelndes Kind wenn es uns Bett muss und tausend Gründe hat warum die Eltern im Unrecht sind.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s